Das Wanderwegenetz im Kreis Euskirchen wird in den nächsten drei Jahren von Grund auf überarbeitet. Ermöglicht wird dies durch das erfolgreiche Abschneiden des Projektes „Wanderwelt der Zukunft – Eifelschleifen & Eifelspuren“ des Kreises Euskirchen beim Tourismusaufruf „Erlebnis. NRW – Tourismuswirtschaft stärken“ des NRW-Wirtschaftsministeriums.

Aufgabe dieses Wettbewerbs war und ist, die bestehenden Wanderwege zu bewerten. Gleichzeitig sollen die Wanderwege im Kreis Euskirchen deutich reduziert werden, da die Eifelvereine nicht mehr in der Lage sind, alle Wege zu unterhalten.

 

Es ist zwischenzeitlich viel passiert. Die Wanderwege unserer Ortsgruppe – es sind derzeit 5 Wanderwege – wurde von verschienden Mitgliedern begangen und bewertet. Kriterien für die Bewertung waren u.a. die Wegebeschaffenheit: Schotter,Splitt,Sand oder Beton, Pflaster, Asphalt, oder naturbelassen, Waldwege) Natur und Landschaft: wechselnde Landschaft; natürliche Stille, keine Maschinen; Naturlandschaft (Heiden, Biotope);  Gewässer (Quelle, Bach, See); Gipfel, Schlucht, Felsen, Höhle; 45° Sicht- 2000m, Kultur: Altstadtstraße, Marktplatz; Burg, Schloss, Dom, Zivilisation: Gewerbebetrieb, Kläranlage, Strom; Gasthäuser; Öffnungszeiten ab Mittag/5 Tage; ÖPNV und natürlich fanden auch Rastmöglichkeiten Eingang in die Bewertung.

Diese Kriterien wurden von Nordeifel-Touristik in Kall bewertet. Hiernach ergab sich für Reifferscheid, dass von bisherigen Wanderwegen (Gesamtlänge ca. 47 km) noch 3 Wanderwege mit einer Gesamtlänge von ca. 30 km verbleiben. Es sind dies der Wanderweg Nr. 1 der von Reifferscheid über Hönningen nach Blumenthal und dann weiter über den Bleiberg zum Hubertushof und die Schmalebach nach Wollenberg zurück nach Reifferscheid führt. Der Wanderweg Nr. 2 der über Oberreifferscheid, Hahnenberg, Haus-Eichen und weiter in Richtung Pfeiffershof/Bungenberg und über Wiesen wieder nach Reifferscheid führt. Die bisherigen Wanderwege 2 und 4 werden zu einem Wanderweg Nr. 3 zusammengelegt, Dieser Wanderweg führt über Zingscheid nach Wildburg und von dort zur Sistig-Krekeler Heide und weiter in Richtung Felser um wieder nach Reifferscheid zurück zu finden.

Für die Gemeinde sollen auch zwei Eifelspuren, das sind thematische Qualitätsrundwanderwegen entstehe. Eine dieser Wanderweg soll in Bereich Hollerath und ein Wanderweg im Bereich von Hellenthal, Reifferscheid und Blumenthal entstehen.