Protokoll der Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe des Eifelverein Reifferscheid e.V. für die Jahre 2019 und 2020

Datum: 17.09.2020   19.00h
Veranstaltungsort: Pfarrheim Reifferscheid

Anwesende Mitglieder: 21 Personen incl. Vorstand und Vorsitzendem Markus
Schmitz

Tagesordnung der Jahreshauptversammlungen für 2019 und 2020:


1. Eröffnung und Begrüßung durch den Vorsitzenden
2. Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder
3. Feststellung der form- und fristgerechten Einladung sowie Feststellung der Beschlussfähigkeit
4. Tätigkeitsberichte des Vorstands die Jahre 2019 und 2020
5. Für 2019: Kassenbericht, Bericht der Kassenprüfer, Entlastungen für den Vorstand
6. Für 2020: Kassenbericht, Bericht der Kassenprüfer, Entlastungen für den Vorstand
7. Wahl von Kassenprüfern
8. Vorstandsneuwahlen
a) Wahl des/der ersten Vorsitzenden
b) Wahl des/der stellvertretenden Vorsitzenden
c) Wahl des Schatzmeisters / der Schatzmeisterin
d) Wahl des stellvertretenden Schatzmeistes / der stellvertretenden Schatzmeisterin
e) Wahl des Schriftführers / der Schriftführerin
f) Wahl des Wegewarts / der Wegewartin
g) Wahl von Beisitzern / Beisitzerinnen
9. Beschlussfassung über die Einführung einer neuen Vereinssatzung
10. Ehrungen
11. Vorschau und Termine im Jahr 2021/2022
12. Verschiedenes

 

Zu Tagesordnungspunkt 1) - Begrüßung
Eröffnung der diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung für das Jahr 2019 und 2020 durch den Vorsitzenden, Herrn Markus Schmitz.
Mit Einverständnis des Hauptverein Düren wurde die Jahreshauptversammlung 2019 auf das Jahr 2021 verschoben, Grund war die Corona Pandemie.
Den Termin der Jahreshauptversammlung 2020 wurde dann auch mehrmals umgelegt, bedingt durch die Pandemie und die Flutkatastrophe. Mit Rücksprache des Hauptvereins ist es erlaubt, die Vereinsjahre 2019 und 2020 – selbstverständlich bei beschlussnotwendigen Tagesordnungspunkten zeitlich voneinander getrennt - am heutigen Abend abzuhalten, mit Einverständnis der anwesenden Mitglieder.

Zu Tagesordnungspunkt 2: Gedenkminute der verstorbenen Mitglieder
Zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder erhoben sich die Anwesenden für 1 Minute. Es verstarben:

Herr Wolfgang Claaßen
Herr Wilhelm Bitterberg
Frau Rosemarie Pfecht
Herr Reiner Lange
Frau Rita Vier
Herr Stefan Simmler
Herr Willibald Haas
Herr Heinz Heinrichs
Frau Maria Engel
Herr Günter Bierschenk

Zu Tagesordnungspunkt 3 - Feststellung der form- und fristgerechten Einladung sowie Feststellung der Beschlussfähigkeit

Der Vorsitzende, Herr Markus Schmitz, stellte fest, dass die Einladung zur Jahreshauptversammlung für die Vereinsjahre 2019 und 2020 form- und fristgerecht gemäß § 8 der Satzung der OG Reifferscheid erfolgte und somit beschlussfähig war.

Zur Protokollführerin wurde Schriftführerin Silvia Koll ernannt.

Zu Tagesordnungspunkt 4 - Tätigkeitsberichte des Vorstands die Jahre 2019 und 2020

Im Jahr 2019 wurde die Küche nach 38 Jahre rundum erneuert, einschließlich der Eingangsbereich.

Die Heizung (eine Gastherme) hat im letzten Winter den Dienst quittiert, wird von dem Eigentümer, die Gemeinde Hellenthal, übernommen, was sich momentan durch die Flutkatastrophe etwas schwierig gestaltet, der Verein bleibt aber am Ball.

Der Weihnachtsmarkt, der im Jahr 2020 leider ausfallen musste durch die Pandemie, soll in diesem Jahr wieder stattfinden, die Vorbereitungen laufen.

Der Verein hat recht konstant in den letzten Jahren 222 Mitglieder. Der Vorstand konnte durch die Schriftführerin Silvia Koll, den Wegewart Hermann Josef Frauenkron sowie Frank Schumacher und Bernd Althausen verstärkt werden.

Hermann Josef Frauenkron hat den Wanderbericht vorgetragen: Im Jahr 2019 wurden 242 km erwandert und 115 km mit dem Fahrrad zurückgelegt.
Im Jahr 2020 wurden nur 67 km erwandert und 50 km mit dem Fahrrad zurückgelegt. Dies kam durch die Pandemie zustande, da viele Wanderungen und eine Fahrradtour ausfielen.
Die Wanderführer Hermann Josef Frauenkron und Rudolf Backes werden zur Zeit von 8 weiteren Wanderführern unterstützt.

Zu erwähnen wäre noch, dass die neu festgelegten Wanderwege Eifelschleifen und Eifelspuren durch die Flutkatastrophe teilweise stark beschädigt sind.

Zu Tagesordnungspunkt 5: Für 2019: Kassenbericht, Bericht der Kassenprüfer, Entlastungen für den Vorstand

Die Kasse von 2019 wurde am 03.09.2020 von Rudolf Backes und Klara Murk geprüft.
Seitens der Kassenprüfer bestand keine Beanstandung, anschließend wurde die Entlastung des Vorstandes beantragt, die einstimmig gewährt wurde.

Zu Tagesordnungspunkt 6 - Für 2020: Kassenbericht, Bericht der Kassenprüfer, Entlastungen für den Vorstand
Die Kasse von 2020 wurde am 13.09.2021 von Rudolf Backes und Klara Murk geprüft.
Seitens der Kassenprüfer bestand keine Beanstandung, anschließend wurde die Entlastung des Vorstandes beantragt, die einstimmig gewährt wurde.

Zu Tagesordnungspunkt 7 - Wahl von Kassenprüfern

Es erfolgte die Wahl des neuen Kassenprüfers, da Klara Murk laut Satzung ausschied. Rudolf Backes nimmt sein Amt noch ein weiters Jahr wahr. Neuer Kassenprüfer wurde Friedhelm Märzke für 2 Jahre einstimmig gewählt.

Zu Tagesordnungspunkt 8 - Vorstandsneuwahlen

Wahl des/der ersten Vorsitzenden
Wahl des/der stellvertretenden Vorsitzenden
Wahl des Schatzmeisters / der Schatzmeisterin
Wahl des stellvertretenden Schatzmeistes / der stellvertretenden Schatzmeisterin
Wahl des Schriftführers / der Schriftführerin
Wahl des Wegewarts / der Wegewartin
Wahl von Beisitzern / Beisitzerinnen

Rainer Hermes übernahm die Sitzungsleitung für die Wahl des/der ersten Vorsitzenden. Da alle Anwesenden mit einer offenen Wahl einverstanden waren, wurde Markus Schmitz als 1. Vorsitzender einstimmig gewählt.
Nach seiner Wahl zum 1. Vorsitzenden übernahm Markus Schmitz wieder die Versammlungsleitung.

Da alle Vereinsmitglieder mit einer Blockwahl und offener Abstimmung der vorgeschlagenen weiteren Vorstandsmitglieder einverstanden waren, wurden gewählt:

Michael Söldner als stellvertretender Vorsitzender,
Heinz Koll als Schatzmeister,
Bernd Althausen als stellvertretender Schatzmeister,
Silvia Koll als Schriftführerin,
Hermann Josef Frauenkron als Wegewart,
Paul-Joachim Schmülling als Presse- und Medienwart,
Inge Hanf, Luzia Hahn und Frank Schumacher als Beisitzer

Die Wahl war einstimmig

Zu Tagesordnungspunkt 9 - Beschlussfassung über die Einführung einer neuen Vereinssatzung

Paul-Joachim Schmülling stellte die wesentlichen Änderungen der neuen Satzung vor: Mitgliedschaft in der Deutschen Wanderjugend, Klarstellung der Partnermitgliedschaft, Wahl der Vorstandsmitglieder auf 2 Jahr (kann durch Beschluss die Mitgliederversammlung auf 4 Jahre ausgedehnt werden), Offene Abstimmung, wenn 3/4 dafür sind - alte Regelung ¼ nicht widersprechen, Regelung für neue Vorstandmitglieder (kommissarisch bis zur nächsten Mitgliederversammlung). Es kann eine Aufwandsentschädigung gezahlt werden, Datenschutz – dynamisch entsprechend dem Hauptverein -, Regelungen für Krisenzeiten (Videokonferenz – gemischte Versammlung – ohne Versammlung im Umlaufverfahren). Der Satzungsentwurf stand allen Mitgliedern auf unserer Homepage zur Einsicht zur Verfügung. Dort war auch eine Synopse der neuen und der alten Satzung einzusehen.

Die neue Vereinssatzung wurde angenommen und einstimmig beschlossen. Die beschlossene neue Satzung ist diesem Protokoll als Anlage beigefügt

Die neue Satzung muss noch dem Vereinsregister beim Amtsgericht vorgelegt werden. Die Zustimmung des Hauptvereins zu dieser Satzung liegt vor.

Zu Tagesordnungspunkt 10: Ehrungen

Die Ehrung der Wanderbesten übernahm Hermann-Josef Frauenkron.

Die Wanderbesten sind im Jahr 2019 sind:
Anita und Rainer Hermes mit 224km, auf Platz 2 ist
Paul-Joachim Schmülling mit 196km, auf Platz 3 ist
Luzia Hahn mit 145km.
Hermann-Josef überreichte die Urkunden und eine kleine Anerkennung

Die Ehrungen über eine langjährige Mitgliedschaft über Markus Schmitz
für 50 Jahre wurde Hartmut Pfecht und Manfred Schmitz, und
für 40 Jahre Margret und Paul-Joachim Schmülling sowie
für 25 Jahre Erika und Heinz Hermes und Anita Hermes geehrt.

Markus übereichte die Urkunde mit der entsprechenden Anstecknadel und ein kleines Geschenk als Dank für die langjährige Mitgliedschaft

Zu TPO 11: Vorschau und Termine im Jahr 2021/2022

Die Planungen für das Wanderjahr 2022 laufen derzeit. Das Wanderteam (Hermann-Josef Frauenkron und Rudolf Backes) haben vorgesehen, iIm Jahre 2022 sind 14 Wanderungen, 2 Fahrradtouren und 1 Wochenendwanderung anzubieten. Es steh noch nicht fest ob in diesem Jahr eine Wanderwoche stattfinden kann. Wenn Rainer Hermes einen Mitstreiter findet, wäre er ggfls. bereit, wieder eine Wanderwoche durchzuführen.

Das Wanderheft wird im nächsten Jahr wieder von Michael Söldner mit Unterstützung von Inge Hanf erstellen. Er bittet um Fotos der Wanderungen für die Gestaltung des Wanderheftes.

Zu Tagesordnungspunkt 12: Verschiedenes

Hermann Josef Frauenkron weist auf die Schilder „Privatweg“ hin. Hierzu gibt eine eindeutige Regelung, dass man trotzdem diese Wege benutzen kann und auch der Wald für Wanderer immer zugängig ist. Allerdings sollte man Konflikte vermeiden.

Helmut Murk erkundigt sich nach der Sanierung der Toilettenanlage, wofür die Gemeinde Hellenthal zuständig ist worauf sie immer wieder hingewiesen wird.

Die ordentliche Jahreshauptversammlung wurde um 20.35h von Markus Schmitz beendet.

Anlage: Die am 17.09.2021 beschlossene Satzung der Eifelvereins Ortsgruppe Reifferscheid e.V.

„Frisch auf“
Silvia Koll
Schriftführerin